1980 konnte der Vorstand beim GNOS-Süd-Vorstandsangeln in Rieste den 1. Platz belegen, wobei Wiegand Friedrich mit einem hervorragenden Fangergebnis Einzel- und damit auch Tagessieger wurde. alt



alt

 

 

 

 

 

 

alt

Ein Jahr darauf, im Jahre 1981, gewann die Wettkampfmannschaft des O.S.F.C. erneut den GNOS-Süd-Pokal. In der Zeit vom 28.03.81-29.03.81 wurde das erste mal seit längerer Zeit wieder eine Hochseefahrt durchgeführt.
Die 27 aktiven Teilnehmer fingen in der Nordsee vor Helgoland auf dem Schiff "Poseidon II" unter Kapitän Lösch sagenhafte 780 Dorsche. Dieses war sicherlich auch für damalige Verhältnisse ein beachtliches Ergebnis.
Im Sommer des Jahres 1981 fuhr dann die Jugendgruppe, bestehend aus Wolfgang Gubatz, Harald Niemann und Klaus Igel, unter der Leitung von Lothar Knoll und Karl Niemann für ein verlängertes Wochenende an die Hase bei Essen i.O..
1982, schliesslich sorgte der "Riesenzander", der von Heinz Lingstädt im April d.J. gefangen wurde, für Aufsehen. Der 87 cm lange und 6 kg. schwere Zander wurde sogar in der Zeitung veröffentlicht.
Durch die Mitgliedschaft des O.S.F.C. in der ANS - der Arbeitsgemeinschaft Niedersächsischer Sportfischer, bestand ab dem 01.01.83 für alle Mitglieder unseres Vereins die Möglichkeit, in dem frisch entstandenen Alfsee bei Alfhausen zu fischen. Der ca. 220 ha. grosse See bietet zahlreiche Angelmöglichkeiten und verfügt über einen sehr guten Fischbestand.
Am 19.05.84 gelang dem Vorstand des O.S.F.C. anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Fischereivereines Hasestrand Rieste ein kleines Kunststück. Die Mannschaft, bestehend aus Karl Niemann, Lothar Knoll, Achim Baller, Wiegand Friedrich und Harald Niemann, konnten mit nur 3 gefangenen (und ausserdem noch recht kleinen) Fischen 4 große Pokale mit nach Hause nehmen.

Es ist der Nollmann See in Natrup-Hagen, der mittlerweile aufgrund eines guten Fischbesatzes und einer dichten Vegetation zu einem Prunkstück herangewachsen ist. Er bietet auch weiterhin speziell allen Mitgliedern, die aus dem südlichen Landkreis kommen die Möglichkeit, schnell an "ihr" Angelgewässer zu gelangen.
Da der Nollmannsee erstmals durch den O.S.F.C. besetzt wurde, musste er jedoch bis einschliesslich 1986 für das Fischen gesperrt werden, damit sich ein gesunder Fischbestand entwickeln konnte. Am 02.06.85 wurde durch den O.S.F.C. die Bezirksmeisterschaft des Bezirkes Nr. 11 im Landesfischereiverband Weser-Ems ausgerichtet. Sieger wurde die Mannschaft des FSV Frühauf Bramsche. Die Mannschaft des O.S.F.C. blieb an ihrem Vereinsgewässer leider ohne Chancen.
In den Jahren 1986/1987 wurde zum letzten male die Bezirksmeisterschaft ausgerichtet. Dabei gelang es im Jahre 1986 Karl und Harald Niemann als Einzelteilnehmer und im Jahre 1987 der kompletten Mannschaft, sich für die Landesverbandsmeisterschaft in Emden (1986) und Lathen (1987) zu qualifizieren.
Das waren die letzten Vereinsübergreifenden Angelwettbewerbe, an denen Mitglieder vom O.S.F.C. teilgenommen haben. Durch die veränderte Einstellung der öffentlichen Meinung, der Rechtssprechung und dem geänderten Bewusstsein der Sportfischervereine finden nun seit geraumer Zeit keine derartigen Veranstaltungen mehr statt.
Am 10.09.1988 feierte der Verein im Clublokal Niedersachsenhof sein 20jähriges Bestehen. Die angagierte Kapelle sorgte für gute Stimmung unter den anwesenden Gästen. Manfred Lemme, ein Mitglied der ersten Stunde, dekorierte den Saal der Feierlichkeit angemessen und Elsa Pothoff organisierte eine grosszügige Tombola.